2009

Stuibenfall Klettersteig

14. September 2009 2009, Tirol

Am ersten kompletten Tag im Urlaub war Klettersteig gehen angesagt. Nach dem Lehner Wasserfall war nun dieser hier angesagt… Auf dem Weg zum Einstieg haben wir erstmal einen kleinen Cache auf dem Wasserwaalweg besucht. Dieser Weg sollte ohnehin als Weg zum Wasserfall gewählt werden, da man hier fast alleine ist. Der Einstieg in den Klettersteig beginnt mit einem Seilsteg, gefolgt von einem kurzen Waldweg zur Felswand. Der eigendliche Klettersteig führt dann entlang der Felswand neben dem Wasserfall. Die ganze ZeitWeiterlesen

Lehner Wasserfall

14. September 2009 2009, Tirol

Der zweite Tag im Pitztal. Da sich Martins Nacken weiter verspannte, und auch sonst einige Sachen gegen den Mainzer Höhenweg sprachen, haben wir dessen Begehung erstmal verschoben. Kein Grund überhaupt nichts zu machen… Also kurze Hand die Liste mit den Klettersteigen rausgekramt und ins Ötztal gefahren. Erster Halt – Lehner Wasserfall. Total überschwänglich auf den Parkplatz gebraust und dem falschen Wanderweg bergauf gefolgt. Naja… waren halt 50 Höhenmeter extra. Nachdem wir uns dann auf dem richtigen Weg eingefunden hatten, warWeiterlesen

Stopstelzieher, Zugspitze 2962m

14. September 2009 2009, Tirol

Zugspitze über Wiener-Neustädter Hütte   Diese Tour habe ich kurzentschlossen im Familienurlaub gemacht. Sie ist eine schöne Alternative zum Höllental aber nicht so lang! Also ideal für meine Bedürfnisse. Gestartet bin ich an der Talstation der Zugspitzbahn in Ehrwald. Zuerst geht’s auf einer Fahrstraße durch den Wald. Etwas später geht man auf einem Pfad erst über Skipisten dann durch Geröll und Fels einer Schotterrinne entgegen. Am oberen Ende der Rinne trifft man auf den Weg vom Eibsee. Jetzt wird derWeiterlesen

Jubiläumsgrat

9. September 2009 2009, Bayern

Start war um 8:00Uhr an der Talstation der Zugspitzbahn am Eibsee. Mit uns waren nur Angestellte der Bahn und einige weitere Jubiläumsgrataspiranten unterwegs. Es war kalt und wolkenlos. Da unser Plan vorsah, vor der eigendlichen Tagestour noch schnell an einem Cache vorbeizuschauen, machten wir nach der obligatorischen Gipfelbesteigung noch einen Abstecher Richtung Höllental. Der kleine Abstieg war mit Altschnee bedeckt, welcher um diese Uhrzeit noch recht vereist war. Eine kurze Suche musste reichen da wir ja noch ein Stückchen WegWeiterlesen

Watzmann Überschreitung

27. August 2009 2009, Bayern

Ein harter Tag oder Die Überschreitung des Watzmanns Um 5 Uhr klingelt der Wecker, also raus aus den Federn, frühstücken und die letzten Vorbereitungen treffen. Nochmal kurz nachgedacht: „Hab ich auch alles?“, dann geht´s los. Um 5.45Uhr parke ich am Schapbachried. Diesen Parkplatz wählte ich nach Gesprächen mit den Vermietern und anderen Gästen, was sich leider noch als Fehlplanung erweisen sollte (nicht wegen des Tips). Um 10 vor 6 startete ich dann meine Tour und es war klar, daß esWeiterlesen

Mittenwalder Höhenweg

27. August 2009 2009, Bayern, Tirol

Nachdem wir aufgrund der Nackenverspannung von Martin aus dem Pitztal nach Mittenwald „rübergesiedelt“ waren und einen quasi Pausentag hinlegten, folgte dann hier die Testtour für den Jubiläumsgrat. Martins Nacken war getaped, ordentlich friktioniert, massiert und entspannt worden. Und tatsächlich hielt das Ding! Leider war so der Mainzer Höhenweg nicht drin und an unserem Jubiläumsgrat-Tag wurde da oben ein Cache gelegt, was wir eigentlich vorhatten. Aber so können wir da oben cachen gehen, was ja auch nicht so schlecht ist. JetztWeiterlesen

Amberg Tunnel

27. August 2009 2009, Tirol

Nach den beiden Klettersteigen und einigen weiteren Caches stand noch eine verrückte Sache auf dem Plan. Im zweiten Weltkrieg wurde der Amberg mit einem Stollen komplett durchlöchert. Dieser Stollen ist nur ein paar wenigen Menschen bekannt…. und den Cachern . Der erste Cache liegt am Eingang des Stollens ziemlich direkt an der Straße, die nach Kühtai führt, wo wir seinerzeit den Sulzkogel bestiegen haben. Nach einigem Hin und Her konnten wir dann endlich den Eingang und dann auch sofort denWeiterlesen

Karwendel ost-west

12. August 2009 2009, Tirol

Um etwas abzuschalten, habe ich mich dieses Jahr kurzfristig entschieden eine Solotour in den Alpen zu starten. Als sich dann noch eine Mitfahrgelegenheit mit meinen Eltern ergab, war auch das Ziel einigermassen klar. Entweder Wetterstein oder Karwendel. In der „Outdoor“ wurde im aktuellen Heft eine 5 tägige Karwendelquerung vorgestellt. Start am Achensee Erste Übernachtung auf der Lamsenjochhütte Großer Ahornboden (Eng Alm) Zweite Übernachtung auf der Falkenhütte Weiterweg durch den kleinen Ahornboden zum Karwendelhaus Dritte Übernachtung im Karwendelhaus Über Gjaidsteig überWeiterlesen

Hörnergruppe Allgäu

14. März 2009 2009, Bayern

Die Schneeschuhtour war echt sehr sehr fein! Kaiserwetter und kaum Leute unterwegs. Wir haben lediglich an einem Gipfel ein paar Skitourengeher aufgesammelt und natürlich an den Skipisten Menschen gesehen. Ansonsten: Ruhe! Die „Hörnergruppe“ sind wir komplett abgelaufen und am Ende haben wir uns den Gipfel des Ochsenkopfes auch nicht nehmen lassen. Da wir, wie immer, mal wieder zu wenig Zeit hatten, nutzten wir die netten Aufstiegsmöglichkeiten der Skigebiete. In Ofterschwang gings hoch und in Bolsterlang wieder runter. Das Gehen mitWeiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen