• Erste Septemberwoche 2016.
  • Die Nacht von Freitag auf Samstag 3:00 Start in Bad Honnef.
  • Zwischenziel: Mittenwald
  • 9:30 Ankunft an der Mittenwalder Karwendelbahn.

Von der Bahnstation ist es nur ein Katzensprung zum Einstieg in den Klettersteigs. Endlich haben wir wieder Felsen zwischen den Fingern und Luft unter den Sohlen. Obwohl der Klettersteig über 4Km lang ist, ist er doch recht leicht und auch für Kinder machbar. An schönen Tagen ist hier auch viel los aber die grandiose Aussicht entschädigt für einiges. Nicht zu unterschätzen ist allerdings der lange Abstieg und Rückweg nach Mittenwald.

Gesamtstrecke: 13470 m
Maximale Höhe: 2372 m
Minimale Höhe: 940 m
Gesamtanstieg: 701 m
Gesamtabstieg: -1851 m
Herunterladen

Als wir endlich um ca. 16:30Uhr am Auto zurück waren, fuhren wir weiter ins Zillertal. Erst zur Flugschule, um den Termin für das morgendliche Treffen zu erfahren und dann in die Wohnung. Denn einchecken war nur bis 18:00Uhr („Morgen früh um 8, wenn die Sonne wieder lacht“ oder „Morgen früh um 9 werden wir uns wieder freun“). Zum Einkaufen war es dann zu spät, also haben wir das Nötigste im Minispar an der Tanke gekauft.

Sonntag: Pünktlich um 9:00Uhr waren wir an der Flugschule. Martin hatte uns per Mail angemeldet und auch am Samstag nochmal telefonisch unsere Anwesenheit und den Plan die B-Lizenz zu machen angekündigt. Begrüßt wurden wir mit den Worten:“ Martin und Thorsten – Ah… jo passt scho.“  Wir bekamen Gurtzeug und Schirme, und die Aussage :“Ihr fliagts alloan.“ Ich denke dass man unseren Gesichtern ansehen konnte, dass wir NICHT „alloan fliagn“ werden! Denn 5min später saßen wir im Flugschulbus, auf dem Weg zum Melchboden. So verging der Sonntag. Montag und Dienstag war das Wetter zu schlecht zum fliegen, für B-Schein Theorie hats aber gereicht. Abends, nachdem wir die Schulbank gedrückt hatten, sind wir entweder noch ne Runde mit dem Rad gefahren oder suchten uns einen Klettersteig in der Nähe.

 

Die restliche Woche war bestes Wander- und Flugwetter. Leider aber thermisch nicht besonders aktiv. In diesem Urlaub habe ich allerdings auch festgestellt, dass das richtige Gurtzeug immens wichtig ist. Freitag war der beste Tag. Wir starteten am Melchboden – und schwupps war Martin in die Höhe verschwunden, während ich mich etwas blöde angestellt habe und an den umliegenden Hängen im Hangaufwind hin- und hergeflogen bin. Aber auch das klappte nach dem Gurtzeugtausch deutlich besser. Samstag und Sonntag sind wir dann auch komplett alleine gestartet (wie die großen Jungs).

Gesamtstrecke: 26295 m
Maximale Höhe: 1983 m
Minimale Höhe: 657 m
Gesamtanstieg: 664 m
Gesamtabstieg: -1989 m
Herunterladen

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 1 Meinungen