Yannicks Papa heisst Martin und ist unser Sprachrohr in die „Öffentlichket“. Er ist der, der unsere (Cache)Touren plant und Kontakte zu anderen Cachern herstellt.

Ich hätte schon manch eine Tour nicht gemacht, wenn Martin nicht gesagt hätte: „Das geht schon.“ Ausserdem ist er unsere Sportskanone die fitnessmässig noch jeden von uns anderen in die Tasche steckt. Auch bei Ernährungsfragen ist er die Anlaufstelle „Nr.1“.

Als Ausgleich zu seiner Arbeit und dem ganz normalen Wahnsinn zu Hause geht er gerne Klettern oder im Winter Boarden. Auf unseren Touren übernimmt er (glücklicherweise) fast immer die Führung, sonst wären wir vermutlich nach dem Jubigrat nicht mehr rechtzeitig an der Alpspitzbahn angekommen.

 

Ausserdem passt „Crazy“ recht gut.siehe Watzmannüberschreitung oder Karwendelmarsch